Theorien der Verschwörung nicht immer so verrückt

Symbolfoto: pixabay

CANBERRA (pte). Die meisten online verbreiteten Verschwörungstheorien sind relativ rational und basieren auf Ereignissen, die in der Realität passieren. Viele User von Online-Plattformen wie Reddit verbreiten zwar Theorien mit fragwürdigem Wahrheitsgehalt, jedoch tun sie das oft aus nachvollziehbaren Gründen, wie eine Studie der Australian National University http://anu.edu.au zeigt.

„Vermutungen sind normal“

„Es ist sehr leicht, sich Verschwörungstheorien anzusehen und diejenigen, die an sie glauben, als verrückt zu bezeichnen. Jedoch passen die meisten Theorien zu Dingen, die wir jeden Tag sehen. In einem geringen Ausmaß Vermutungen aufzustellen, ist im Alltag normal. Die irrationalen Theorien, die man am häufigsten online sieht, sind wahrscheinlich nur ein extremer Auswuchs davon“, sagt Studienautor Colin Klein.

Für die Studie haben die Forscher mehr als zwei Mrd. Reddit-Kommentare untersucht, die sich innerhalb von acht Jahren unter dem Thema „Verschwörung“ angesammelt hatten. Sie stießen dabei teilweise auf extreme Verschwörungstheorien, unter anderem zu den Themen UFOs oder den Terroranschlägen vom 11. September 2001, aber wesentlich häufiger auf nachvollziehbare Vermutungen.

Echokammer-Effekt gängig

Viele Reddit-Nutzer verbreiteten Theorien über Polizeibrutalität. „Das ist nicht so abwegig“, meint Klein. Dem Studienautor zufolge verwenden Verschwörungstheoretiker auch eine sehr ähnliche Sprache wie andere Reddit-User. Sie sprechen häufiger über Machtstrukturen, jedoch drücken sie sich nicht irrationaler aus als andere Menschen.

Die Forscher haben auch festgestellt, dass der Echokammer-Effekt auftritt, weil Menschen nach Gleichgesinnten suchen und nur ihre eigene Meinung bestätigt sehen wollen – und dies letztlich einen großen Einfluss auf Verschwörungstheorien hat. Viele Reddit-User stoßen nicht durch Zufall auf sie, sondern suchen aktiv Gruppen, die ihre bereits vorhandenen Vermutungen bestätigen.

Dezember 1st, 2019 by
Zur Werkzeugleiste springen