Journalisten 2.0

LEIPZIG (mdo). Die Absolventen der Leipzig School of Media (LSoM) und der Universität Leipzig aus den Bereichen Journalismus, Marketing, Unternehmenskommunikation und Medienwissenschaft feierten vor Kurzem im Mediencampus Villa lda ihren Studienabschluss.

Bei der gemeinsamen Veranstaltung der LSoM und des Instituts für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig (lfKMW) gratulierten Professoren und Dozenten der beiden Institutionen mehr als so Absolventen zu ihren Bachelor- und Masterabschlüssen.

Das Angebot der LSoM umfasst vier Masterstudiengänge sowie ein breites Spektrum von Kursen und Seminaren. Foto: LSoM_Dollmeyer/nikado

LSoM-Geschäftsführer Michael Geffken nutzte in seiner Rede die Gelegenheit, die Bedeutung der Journalistenausbildung in Leipzig zu unterstreichen. Ende April war bekannt geworden, dass im Masterstudiengang Journalistik am lfl(MW vorläufig keine weiteren Studenten eingeschrieben werden. ,,Journalist zu sein mag in der öffentlichen Wahrnehmung nicht mehr so sexy wie vor zehn oder 15 Jahren. Aber der Beruf wird immer wichtiger und auch immer interessanter“, sagte Geffken. Die Ausbildung müsse deshalb kontinuierlich optimiert und an die veränderten Anforderungen angepasst werden. Außerdem sollten für Journalisten mehr Möglichkeiten geschaffen werden, sich nach dem Prinzip des lebenslangen Lernens fortlaufend weiterzubilden.

,,Mit der Verschränkung von grundständiger, konsekutiver und berufsbegleitender journalistischer Aus- und Weiterbildung haben wir hier in Leipzig ein Pfund, mit dem man wuchern sollte. Das kann keine andere Hochschule in Deutschland bieten – schon gar nicht im Bereich der Kommunikationswissenschaft“, sagte Geffken. Die LSoM organisiert in Kooperation mit der Universität Leipzig und drei weiteren Partnern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz den berufsbegleitenden Masterstudiengang New Media Journalism; dazu kommen die Studiengänge Corporate Media, Mobile Marketing und Crossmedia Management sowie eine große Zahl an Kursen und Seminaren für Medien- und Kommunikationsberufe.

Juliane Leopold: Treiben Sie den Medienwandel voran

In ihrer Festrede ermutigte die Journalistin und Digital-Expertin Juliane Leopold die Absolventen, ihre Fähigkeiten und Kompetenzen einzusetzen, um den digitalen Wandel in den Medienunternehmen voranzutreiben. Dabei gelte es, mit den rasanten Veränderungen Schritt zu halten und sich nicht an vermeintliche Gewissheiten zu klammern: ,,Das Wissen altert heute schneller als eine Banane am Cospudener See“, sagte die ehemalige Chefredakteurin von BuzzFeed Deutschland. In keiner Branche wandelten sich Berufsbilder so rasant wie im Medienbereich, erklärte Leopold weiter. Journalismus, Marketing, Unternehmenskommunikation, Design und andere Gewerke beeinflussten sich gegenseitig so stark wie nie zuvor. Einerseits könne daher niemand sagen, wie die beruflichen Anforderungen in fünf Jahren oder zehn Jahren aussehen. Andererseits biete das Berufseinsteigern die Möglichkeit, ihre persönliche Zukunft selbst zu bestimmen: ,,Seien sie selbst die Schöpfer der Jobs, die sie machen wollen“, ermunterte Leopold die Absolventen.

Leopold studierte selbst Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Freien Universität Berlin. Anschließend arbeitete sie bei der Neuen Zürcher Zeitung und bei Zeit Online, wo sie später für die gesamte Social-Media-Strategie verantwortlich war. Seit vergangenem Jahr berät sie die Redaktion von tagesschau.de in strategischen Fragen.

Bewerbungsphase für berufsbegleitende Masterstudiengänge läuft

Aktuell läuft erneut die Bewerbungsphase für die vier berufsbegleitenden Studiengänge der LSoM. Neben dem europäisch vernetzten Journalismus-Studiengang New Media Journalism bietet die School die Masterprogramme Corporate Media, Crossmedia Management und Mobile Marketing an.

Studieninteressierte können sich bis zum 15. August für einen Studienplatz bewerben. Studienstart ist mit Beginn des Wintersemesters im Oktober 2017. Die Leipzig School of Media wurde 2008 von der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig als gemeinnützige Einrichtung für akademische Weiterbildung gegründet. In den Studiengängen der School haben seither mehr als 160 Absolventen ihren Abschluss gemacht.

Kontakt und Ansprechpartner für die Medien:
Kathrin Schmidt
Referentin Marketing und Kommunikation
Telefon: +49 341 56296 701
E-Mail: schmidt@leipzigschoolofmedia.de

Juni 15th, 2017 by
Zur Werkzeugleiste springen