Medienethik-Symposium in Österreich

ST. PÖLTEN (oh). Das zweite praxisnahe Forschungs- und Lehrsymposium „Medienethik“ wird am 13. März 2017 an der Fachhochschule St. Pölten veranstaltet.

Unter dem Titel „Produsage: wo bleibt die medienethische Verantwortung der UserInnen“ soll ein Phänomen beleuchtet werden, das die Medienwirtschaft und -praxis immer stärker berührt. Nicht nur Journalistinnen und Journalisten sowie professionelle Medienproduzentinnen und -produzenten erstellen Content, informieren oder unterhalten die Öffentlichkeit, sondern wir alle als Medienrezipientinnen und -rezipienten sind vermehrt (durch Blogs, Social Media, als womöglich zufällige Bürgerjournalistinnen und -journalisten) in der Medienproduktion tätig.

Hate Speech, Filter Bubble, Echos, Privacy-Verletzungen, Gewaltverherrlichung, sind nur einige der Probleme, die ethischer Analyse bedürfen, ebenso wie womöglich zu geringe Qualitätsstandards überall dort, wo der traditionell-professionalisierte Journalismus an Bedeutung verliert.|



Auszug aus dem Programm:

Alfred J. Noll, Rechtsanwalt, Kulturpublizist, Rechtsphilosoph und Professor für Öffentliches Recht und Rechtslehre – Keynote: „Medienethik – ein Konzept aus vergangenen Zeiten für die Bewältigung der Gegenwart?“.

Matthias Karmasin, Leiter des Instituts für vergleichende Kommunikationsforschung an der öst. Akademie der Wissenschaften und Professor für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Alpen Adria Universität Klagenfurt – Einleitung: über die Aktualität des Themas in der Medienethik.

Nina Köberer, Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung, Lehrbeauftragte für Ethik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und Mitarbeiterin der Forschungsgruppe Medienethik – über Produsage auf YouTube, Algorithmen und politische Partizipation.

Stefan Ullrich, Gesellschaft für Informatik Berlin – über den Computer als Denkzeug.

Georg Mahr, Community Manager & User Generated Content, derStandard.at – über aktuelle Fälle und generelle Einblicke in das Community Management eines Online Mediums.

Symposium Medienethik 2017
13. März 2017
von 13:00 bis 19:00
Fachhochschule St. Pölten
Matthias Corvinus-Straße 15
3100 St. Pölten

INFO KOMPAKT
Programm: https://www.fhstp.ac.at/de/newsroom/events/2-symposium-medienethik
Anmeldung unter: medienethik@fhstp.ac.at
Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung unter: medienethik@fhstp.ac.at

Februar 12th, 2017 by
Zur Werkzeugleiste springen