Lokale Themen punkten bei den Menschen

Symbolfoto: pixabay

BERLIN (mdo). Lokale Themen und Ereignisse spielen für die Menschen in Deutschland im Zeitalter der Globalisierung eine zentrale Rolle. Über 84 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren zeigen ein Informationsinteresse für das Geschehen am Ort, bei den Anzeigenblattlesern (LpA) ist dieses Interesse mit über 90 Prozent außerordentlich stark ausgeprägt, so der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in einer aktuellen Pressemitteilung.

Jeder zweite Leser (49,9 Prozent) interessiert sich sogar besonders für lokale Ereignisse, im Vergleich zu 39,9 Prozent in der Gesamtbevölkerung. Dies geht aus der aktuellen Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) des Instituts für Demoskopie Allensbach hervor, die jetzt in Hamburg vorgestellt wurde.

Die Relevanz des Lokalen spiegelt sich auch in der Nutzung kostenloser Anzeigenblätter wider: Laut AWA lesen durchschnittlich 73,7 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren die kostenlosen Wochenblätter (Weitester Leserkreis); das sind 52 Millionen Menschen. Über 48 Prozent der Bevölkerung gehören zu den Lesern pro Ausgabe (LpA) – damit erreichen Anzeigenblätter mit einer Ausgabe im Durchschnitt über 34 Millionen Menschen.

„Berichte über Ehrenamt und Vereine, Veranstaltungstipps und Beiträge zur Kommunalpolitik machen das Anzeigenblatt für viele Bürgerinnen und Bürger zu einem wichtigen Begleiter und Ratgeber für den Nahbereich. Gleichzeitig bietet der lokale Journalismus ein wertvolles und interessantes Umfeld für Werbetreibende aus Handel, Handwerk und Dienstleistungen“, sagte der stellvertretende BVDA-Geschäftsführer Sebastian Schaeffer.

Schließlich sind der Nahbereich und die Region auch in den Konsumwelten fest verankert. Was vor einigen Jahren als Trend in der Nische begann, ist jetzt ein fester Bestandteil im Einkaufsverhalten vieler Menschen. Mit 51,2 Prozent bevorzugt mehr als die Hälfte der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren beim Einkauf Produkte aus der Heimat – das sind über 36 Millionen. Bei den Lesern von Anzeigenblättern sind die lokalen Erzeugnisse besonders begehrt: Für 59,2 Prozent (LpA) steht Regionales ganz oben auf dem Einkaufszettel.

Insgesamt steht Shopping bei den Anzeigenblattlesern (LpA) höher im Kurs als in der Gesamtbevölkerung ab 14 Jahren: Fast jeder Dritte (30,6 Prozent LpA) geht in seiner Freizeit häufig einkaufen. Die finanziellen Voraussetzungen dafür sind gegeben: So beurteilt mehr als die Hälfte der Leser (56,1 Prozent LpA) die eigene wirtschaftliche Lage als sehr gut oder gut; in der Gesamtbevölkerung sind es 53,1 Prozent.

Deutschlandweit gibt es 400 Verlage, die insgesamt 1267 Anzeigenblatt-Titel herausgeben. Dem Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter gehören 207 Verlage mit insgesamt 884 Titeln und einer Wochenauflage von 63,6 Millionen Exemplaren an. Damit repräsentiert der BVDA über 76 Prozent der Gesamtauflage der deutschen Anzeigenblätter.

Juli 12th, 2019 by
Zur Werkzeugleiste springen