Jochen Kalka verlässt Werben und Verkaufen

BERLIN (mdo). Dr. Jochen Kalka, der langjährige Chefredakteur von „W&V“, „Kontakter“, „Lead“ und deren Online-Auftritten, und der zur Mediengruppe des Süddeutschen Verlags gehörende Verlag Werben und Verkaufen trennen sich in freundschaftlichem Einvernehmen.

Dies habe das Unternehmen mitgeteilt, berichtet der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) auf seiner Website. Zur neuen Führung um Chefredakteur Holger Schellkopf gehören Verena Gründel, Stefan Lara Torres und Rolf Schröter als Mitglieder der Chefredaktion.

1992 begann Kalka sein Volontariat bei „W&V“, 1996 ging er, verantwortlich für Presse und Kundenmagazin, zum Softwarekonzern BIW. Bei Burda Medien war er anschließend Pressereferent, bis er 1999 wieder zu „W&V“ zurückkehrte. Dort war er erst Ressortleiter und ist seit 2000 Chefredakteur für „Media & Marketing“, später zudem für „Marketingjournal“, ab 2006 für Titel wie „W&V“, „Kontakter“, „W&V Media“ oder „W&V Praxis“. Er war an Gründungen wie „Touchpoint“ oder dem internationalen interaktiven iPad-Magazin „Junction“ maßgeblich beteiligt, ebenso bei der Entwicklung von „Lead Digital“, dem Vorläufer von „Lead“. In den kommenden Monaten wolle er sich beruflich neu orientieren, erklärte Kalka, der Branche wolle er aber treu bleiben.

Juli 20th, 2019 by
Zur Werkzeugleiste springen