Immer mehr Handy-User surfen völlig planlos

Symbolfoto: pixabay

AIRLINGTON COUNTY (pte). 88 Prozent der Smartphone-User nutzen ihr Gerät, ohne ein konkretes Handlungsziel vor Augen zu haben. Dies geht aus einer Studie von Mobile Posse http://mobileposse.com in Kooperation mit Phoenix Marketing http://bit.ly/2WE3VI5 hervor. Demnach wird das Handy etwa 70 Mal täglich aktiviert. Für App-Entwickler, Händler und Dienstleister bedeuten diese Ergebnisse erhebliche Umsatzpotenziale.

Bestätigung wesentlicher Faktor
„Das Smartphone ist inzwischen das Entertainment-Endgerät Nummer eins. Zudem scheint es vielen Menschen Sicherheit zu geben, ihr Leben damit meistern zu können. Viele nutzen das Handy auch, um Zuspruch und Anerkennung von außen zu bekommen, was wiederum ein hohes Suchtpotenzial impliziert“, so Olaf Kopp, Co-Gründer und CBDO der Agentur Aufgesang http://aufgesang.de , im Gespräch mit pressetext.

Dieses Verhalten könnte laut Studienautoren ein finanzieller Segen für Erstausrüster, Mobilfunkbetreiber und andere sein, die Sperrbildschirme von Handys nutzen können, um Profit zu generieren. Andere Ergebnisse der Erhebung zeigen, dass sich 41 Prozent der User ihren Content in einer Dauer zwischen 15 und 30 Sekunden wünschen. Ein Viertel der Befragten präferiert hingegen eine Dauer von 30 bis 90 Sekunden.

Verbesserungspotenzial möglich69 Prozent der 18- bis 24-Jährigen wünschen sich verbesserten Content. Jeder Vierte lehnt Push-Benachrichtigungen am meisten ab, wenn es um die Entdeckung neuer Inhalte geht. 68 Prozent würden Tracking-Optionen gegen die Verfügbarkeit von relevanterem Content tauschen. Möglichkeiten zur Entdeckung mobiler Inhalte haben für die Studienteilnehmer einen höheren Stellenwert als personalisierte Werbung.

Juni 8th, 2019 by
Zur Werkzeugleiste springen