Fuldaer Zeitung unter besten Zeitungen Europas

Quelle: Fuldaer Zeitung

BERLIN. Die besten Zeitungen Europas kommen in diesem Jahr aus Norwegen, den Niederlanden, Portugal, Großbritannien und Deutschland. Insgesamt nahmen 184 Zeitungen aus 25 Ländern am 21. European Newspaper Award teil. In den 20 Kategorien des Wettbewerbs gab es mehr als 4.000 Einreichungen.

Außerdem wurden der Jury 286 Online-Projekte aus 11 Ländern vorgelegt. Es wurden gegenüber dem Vorjahr deutlich mehr multimedia- und datenjournalistische Projekte eingereicht.

Die Jury des 21. European Newspaper Award
Die 17 Jury-Mitglieder kamen aus acht Ländern: Spanien, Portugal, Schweiz, Niederlande, Dänemark, Finnland, Griechenland und Deutschland. Es sind Journalisten, Wissenschaftler und Designer.

Die Hauptpreisträger „European Newspaper of the Year“
Der Hauptpreis „European Newspaper of the Year“ ist in vier Kategorien unterteilt, um die unterschiedlichen technischen und finanziellen Möglichkeiten der Zeitungen zu berücksichtigen: Lokalzeitung, Regionalzeitung, überregionale Zeitung und Wochenzeitung. In diesem Jahr gibt es zusätzlich einen Sonderpreis, eine „Judges‘ Special Recognition“:

Lokalzeitung: Fædrelandvennen, Norwegen
Regionalzeitung: Leeuwarder Courant, Niederlande
überregionale Zeitung: Público, Portugal
Wochenzeitung: Financial Times – FT Weekend, Großbritannien
Judges‘ Special Recognition: Fuldaer Zeitung, Deutschland

Europas größter Zeitungswettbewerb
Der European Newspaper Award wird von Zeitungsdesigner Norbert Küpper veranstaltet. Er gilt als größter Zeitungswettbewerb in Europa und findet nun bereits zum 21. Mal statt. Ziel ist es, internationale Trends bei Zeitungen in Print und Online zu zeigen und den Austausch kreativer Ideen in Europa zu fördern.

Preisverleihung und Congress in Wien
Die Preisverleihung findet im Rahmen eines Congresses in Wien statt. Um geänderten Bedürfnissen der Verlagshäuser gerecht zu werden, wurde der European Newspaper Congress in European Publishing Congress umbenannt. Erstmals tagt der Kongress in Schloss Schönbrunn und zwar vom 26. bis 28. April 2020. In den vergangenen Jahren haben circa 500 Journalisten und Verlagsmanager aus mehr als 30 Ländern an dieser Veranstaltung teilgenommen.

Dezember 14th, 2019 by
Zur Werkzeugleiste springen