Digitaler Journalismus: eine Herausforderung für Praxis, Forschung und Publikum

HAMBURG (idw). Die Rudolf-Augstein-Stiftungsprofessur für Praxis des Qualitätsjournalismus an der Universität Hamburg lädt Wissenschaftler und Journalisten, Medienmanager und Medienrechtler herzlich ein zur Hamburger Tagung „Digitaler Journalismus: Disruptive Praxis eines neuen Paradigmas“ am 5. und 6. November 2015.

Der Journalismus, seine Akteure und Produkte durchlaufen einen tiefgreifenden Strukturwandel. Sowohl das journalistische Handwerk als auch die redaktionellen Kommunikations- und Produktionspraktiken sind von den Einflüssen der Digitalisierung erfasst. Die vielfältigen Chancen dieser Entwicklung aber auch ihre Herausforderungen sollen auf der Hamburger Tagung „Digitaler Journalismus: Disruptive Praxis eines neuen Paradigmas“ ausgelotet werden. Die Rudolf-Augstein-Stiftungsprofessur für Praxis des Qualitätsjournalismus an der Universität Hamburg lädt dazu Wissenschaftler und Journalisten, Medienmanager und Medienrechtler nach Hamburg ein. Tagungstermin ist der 5. Und 6. November 2015, Tagungsort das Chinesische Teehaus Yu Garden.

Neben einer Keynote von Blogger Christian Jakubetz erwarten die Teilnehmer informative und kontroverse Diskussionen, Panels und Talks mit Rasmus Nielsen (Reuters Institute, Oxford), Cordt Schnibben (Der Spiegel), Anita Zielina (NZZ), Mathias Müller von Blumencron (faz.net) und vielen anderen Digitalen Journalisten, Forschern und Medienkritikern

Oktober 4th, 2015 by
Zur Werkzeugleiste springen