Crossmediales dpa-Sportangebot zu Olympischen Winterspielen

Berlin (ots) Die Deutsche Presse-Agentur geht zu den Olympischen Winterspielen 2018 (9. bis 25. Februar in Pyeongchang) mit einem umfassenden crossmedialen Sportangebot an den Start. Deutschlands größte Nachrichtenagentur bildet für ihre Kunden alle Formate ab, die für eine komplette und zeitgemäße Berichterstattung rund um das sportliche Großereignis sorgen. dpa begleitet alle Entscheidungen und liefert Bilder, Videos, Grafiken sowie zahlreiche integrierbare Angebote für digitale Medien und Social Media – wie Liveticker, Medaillenspiegel oder Wettkampfkalender.

Foto: obs/dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

„Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang sind neben der Fußball-WM das zentrale Highlight des Sportjahres 2018. Deshalb gehen wir mit einem umfassenden Angebot an den Start – crossmedial und ‚ready-to-publish‘ für alle Kanäle“, sagte dpa-CEO Peter Kropsch. „Mit unseren Diensten und Produkten bilden wir die vielfältigen Anforderungen unserer Kunden ab. Egal ob Print, Digital, Mobil oder alles gleichzeitig. Wir sind einer der wichtigsten Helfer, damit die Berichterstattung rund um das Mega-Event gelingt: schnell, verlässlich, unterhaltsam und vor allem so spannend, wie die Menschen es zu Olympischen Winterspielen erwarten“, so Peter Kropsch weiter.

Neben den Sportberichten stehen vor allem Beiträge über die aktuelle politische Lage auf der koreanischen Halbinsel und ihre internationalen Auswirkungen auf der Agenda. Ebenso wird über Land und Leute berichtet, um den Lesern in Deutschland Atmosphäre und Kultur nahe zu bringen.
„Wir sind mit einem rund 40-köpfigen Team vor Ort.“, sagte dpa-Sportchef Martin Romanczyk. „Für unser eingespieltes Team aus Redakteuren, Fotografen, Video- und Radio-Reportern sowie Technikern werden es intensive Wochen. Wie bei jedem Großereignis arbeiten wir nach den Prinzipien: Hohe Flexibilität, gute Absprachen, klare Fokussierung auf das Wesentliche.“ Das gesamte Material wird sofort von Pyeongchang aus in den Dienst gesendet. Unterstützung erhält das Team von Ressorts in der Heimat und dem internationalen Netz. „Die Berichterstattung in den deutschen Tag hinein kommt uns und unseren Kunden entgegen“, sagte Martin Romanczyk.

November 19th, 2017 by
Zur Werkzeugleiste springen